Gemeindeamt Öffnungszeiten

Gemeindeinformationen

Amtsstunden Gemeindeamt:

Montag

8.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 19.00 Uhr

Dienstag 

8.00 - 12.00 Uhr 

Mittwoch

8.00 - 12.00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag

8.00 - 12.00 Uhr 

Freitag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Sprechstunden Bürgermeister

jeden Freitag von 9 - 11 Uhr

oder nach telefonischer Vereinbarung

0664/59 37 445

Veterinär

Kastration von Streunerkatzen - Gutscheine im Gemeindeamt erhältlich

Kastration von Streunerkatzen

Die Tage werden länger, die Fortpflanzungszeit bei Katzen beginnt.
Katzen haben eine sehr hohe Reproduktionsrate: Eine Katze kann ab dem 5. Monat geschlechtsreif werden und ab diesem Zeitpunkt bis zu 3 Würfe mit durchschnittlich 4 Welpen pro Jahr werfen.

Um dies zu verhindern, gilt laut TSchG die Regelung, dass jede Katze (männlich und weiblich) kastriert werden muss, wenn sie Zugang zum Freien hat; ausgenommen hiervon sind nur gemeldete Zuchttiere.

Haben Katzen einen Halter ist dieser also neben der Sicherstellung der artgerechten Versorgung auch für die Kastration (mit Ausnahme gemeldeter Zuchttiere) der Tiere verantwortlich.

Kastration - was ist das?
Unter „Kastration" versteht man einen operativen Routineeingriff, bei die hormonproduzierenden Keimdrüsen entfernt werden.

Vorteile der Kastration
Der größte Vorteil dieser Operation ist, dass der unkontrollierten Vermehrung Einhalt geboten und in weiterer Folge Tierleid verhindert wird. Auch das operierte Tier selbst profitiert in vielfacher Hinsicht von der Kastration, denn durch das verringerte Risiko hormoneller Erkrankungen, den Wegfall tagelanger Streifzüge auf der Suche nach einem Fortpflanzungspartner und das damit verbundene Unfall- und Verletzungsrisiko sowie ein verringertes Risiko der Infektion mit FeLV (= Leukose) oder FIV (= Katzenaids) durch Paarungsbisse und Revierkämpfe haben kastrierte Katzen und Kater eine deutlich höhere Lebenserwartung.

Wenn sie Streunerkatzen kastrieren lassen wollen, können sie im Gemeindeamt Kastrations-Gutscheine abholen.

Mit diesem Gutschein gehen sie zum nächstgelegenen Tierarzt und sie können die Streunerkatze kostenlos kastrieren lassen.

Hundeabgaben-Ordnung

Für jeden Hundebesitzer besteht eine Meldepflicht, wenn der Hund älter als 3 Monate ist. Der Hund muss bei der Hauptwohnsitz-Gemeinde angemeldet werden.

Weiters muss jeder Halter, lt. Hundeabgabengesetz 2013, einen Hundekundenachweis erbringen (wenn die letzten 5 Jahre kein Kurs besucht wurde).

Einmal jährlich findet ein Hundekundekurs in der Bezirkshauptmannschaft statt. Dieser wird an der Amtstafel ausgehängt.